• Home
  • News
  • Unnötig Punkte gegen einen Aufstiegskandidaten liegen gelassen

Unnötig Punkte gegen einen Aufstiegskandidaten liegen gelassen

Unnötig Punkte gegen einen Aufstiegskandidaten liegen gelassen

Das verloren geglaubte Gespenst der frühen Tore kehrte gegen den SC Buochs wieder zurück. Ein Gegentreffer, der nicht nur die Niederlage einleitete, sondern im Nachhinein betrachtet auch völlig unnötig war. Denn die Kickers waren ebenbürtig – vor allem in den letzten zwanzig Minuten des Spiels.

Bereits in der 8. Minute schepperte es ein erstes Mal hinter Torhüter Eldin Beganovic. Vom Punkt aus traf Buochs in die Kickers-Maschen. Es war ein Penalty, der genauer betrachtet keiner war. Velat Dere traf klar den Ball, trotzdem blieb die Schiedsrichter-Pfeife an diesem warmen Samstagnachmittag nicht stumm.

Kickers liess sich durch das frühe Gegentor aber nicht aus der Ruhe bringe. In der 15. Minute kam es nach einem Eckball zu einer Grosschance für die Kickers. Der Ball schlitterte aber am Tor vorbei. Wenige Zeigerumdrehungen später war es wiederum Buochs, das aus der zweiten Reihe abzog. Aber auch hier fand der Ball den Weg ins Tor nicht. Dass Leben in der Mannschaft steckt, zeigte auch die Aktion von Sandro Villiger in der 22. Minute. Der Mut wurde in dieser Szene aber nicht belohnt und so blieb es beim Weitschussversuch.

Die Chance zum Ausgleich hätte Yahia Abaidia in der 24. Minute gehabt. Im Getümmel kam dieser nach einem Eckball zwar an den Ball, getraute sich aber nicht wie Villiger einige Sekunden zuvor, auf das Tor zu schiessen. Buochs seinerseits wurde vor allem dann gefährlich, als lange Bälle über die Seiten gespielt wurden. So wie in der 30. Minute, als Velat Dere nach einem ungenauen Spielaufbau von Kickers und einem unnötigen Ballverlust das Nachsehen gegen seinen Kontrahenten hatte und nur noch in den Ball reinschlittern konnte. In den Sekunden nach dem Zweikampf blieb Dere liegen – es der Verdacht einer Zerrung machte sich breit. Dieser sollte sich in den folgenden Tagen aber nicht bestätigen.

Die Kickers – so muss man kritischerweise sagen – machten sich das Leben mit Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung selber schwer. Zu fahrlässig wurden hart umkämpfte Bälle im Mittelfeld ohne grosse Gegenwehr den Buochsern überlassen. Gefährlich wurde es für die Kickers bei stehenden Bälle. Wie beispielsweise jenem Ball von Marco Kistler. Hätte Buochs in der ersten Halbzeit stärker aufs Gas gedrückt, wäre Kickers nicht mit einem 0:1-Rückstand in die Pause gegangen.

Nach der Pause zeigte sich Kickers nicht nur ballsicherer, sondern auch entschlossener in den Zweikämpfen. Die ersten zehn Minuten des Spiels gehörten ganz klar den Kickers. Gefährlich wurde es vor dem Buochser-Tor, als Leandro Coelho Nunes auf Leonardo Würmli ablegte, dessen Schussversuch wurde aber in letzter Sekunde geblockt. In der 52. Minute war es wiederum der in der Pause eingewechselte Leandro Coelho, der den Ball auf das Tor brachte. Dieser sah den Schussversuch aber vom Buochser-Torhüter Aaron Höngg glänzend um den Pfosten gezirkelt.

Dass sich individuelle Fehler in der ersten Liga krasser deutlicher niederschlagen, als noch in der 2. Liga Interregional bekam in der 57. Minute Marco Kistler zu spüren. Im Zentrum verlor dieser den Ball und leitete den Gegenstoss für Buochs ein. Der letztlich über Christophe Lambert zum 2:0 führte. Nach dem Gegentor war die Verunsicherung im Team deutlich erkennbar. Anstatt die Zweikämpfe nun noch konsequenter zu suchen und dem Gegner wenig Platz einzuräumen, stand man zuweilen zu weit vom Gegner entfernt, liess ihn vor allem im Mittelfeld schalten und walten, wie den Buochser lieb war. Nur drei Minuten nach dem 2:0 konnte Buochs ein weiteres Mal Profit schlagen. Im Fallen erzielte Michel Goncalves den dritten Treffer.

Wenn man den Kickers etwas hochanrechnen muss, dann ist es die Reaktion, die nach dem 3:0 folgte. Fortan biss man sich ins Spiel hinein. Leandro Coelho war wiederum für einen Schuss besorgt, der bei etwas mehr Glück anstatt am Pfosten, auch im Tor hätte landen können.

In der 72. Minute war es eine Ballstafette vom Heimteam über Leandro Coelho, Leonardo Würmli und Maumar Maurice, der wiederum an den Pfosten knallte.

Kickers markierte vor allem in den letzten zwanzig Minuten viele Torchancen. Einer dieser Versuche landete in der 80. Minute durch Leonardo Würmli im Buochser-Tor. Vorausgegangen war eine schöne Ballstafette über Leandro Coelho, der in der Mitte für Würmli durchliess, so dass dieser nur noch einschieben musste. Für Buochs begannen nach dem Tor quälende Minuten. Dass alle guten Dinge drei sind, zeigte sich als sich Yahia Abaidia in der 82. Minute den Ball aus aussichtsreicher Position zurechtlegte. Wiederum landete der Ball nur am Pfosten. Letzte Saison wäre dieser vermutlich noch im Tor gelandet.

Das Tor zum 2:3-Anschlusstreffer für Kickers hätte Buochs womöglich einen Punkt gekostet. Denn die letzte Szene des Spiels gehörte wiederum den Kickers. Leandro Coelho eroberte den Ball von einem Buochs-Verteidiger und spielte diesen in die Mitte. Dort haute Sandro Villiger aber zu stark auf den Ball, so dass dieser über das Tor hinwegflog.

Nach dem Spiel war man sich sicher, dass gegen dieses Buochs heute mehr drin gelegen wäre. Entsprechend enttäuschte Gesichter bekam man nach dem Spiel zu Gesicht. Trotzdem darf die Leistung vor allem in den letzten 25 Minuten des Spiels positiv stimmen. Sie hat gezeigt, dass die Mannschaft den Abstiegskampf angenommen hat. Kickers lebt.

Tore: 8. Minute 0:1 Patrik Gjidoda Penalty (SC Buochs), 58. Minute Christophe Lambert (SC Buochs), 62. Minute Michel Goncalves (SC Buochs), 80. Minute Leonardo Würmli (FC Kickers Luzern)

Aufstellung FC Kickers Luzern: Beganovic Eldin, Presas Abreu Joao Ricardo ©, Kurmann Dario, Dere Velat, Kistler Marco, Brzovic Marko, Abaidia Yahia, Opoku Daniel, Manuel Maumar Mauricio, Villiger Sandro, Würmli Leonardo

Aufstellung SC Buochs: Hönger; Marquez, Kirschenhofer, Diethelm, Haldi; Da Costa, Tanushaj; Gjidoda (70. Kehrer), Lambert (92. Niederberger), Haxhimurati; Unternährer (89. Wyss)

Ersatz FC Kickers Luzern: Strässle Nikolai, Fischer Till, Beever Lachlan, Teixeira Calcada Marco Andre, Aneas Barrios Eloy, Fischer Philippe, Nunes Coelho Leandro Tiago

Ersatz SC Buochs: Blättler Samuel, Guidotti Emanuele, Niederberger Markus, Kehrer Kevin, Wyss Nico

Bericht: Marjana Ensmenger

Lust auf Kickers?

  • Abc Druck
  • Abl
  • Arnet Treuhand
  • Avia
  • Groovedan
  • Metro Boutique
  • Ochsner Sport
  • Sandvik
  • Stadt Luzern
  • Swisslos
  • Unterlachenhof
  • Emmi