erster Vollerfolg in der Rückrunde

Matchbericht FC Kickers – Vedeggio Calcio vom 8. April 2017

Ein hart umkämpfter Sieg für den FC Kickers

Nach drei Unentschieden in den ersten drei Partien sollten an diesem Samstag die ersten drei Punkte eingefahren werden. Dass ausgerechnet eine Tessiner Mannschaft zu Gast auf Tribschen sein sollte, musste nicht als schlechtes Omen gewertet werden. Und um es vorwegzunehmen: Am Ende war es auch keines.

Obwohl beide Mannschaften in der ersten Halbzeit Mühe hatten, tritt im Spiel zu finden, gelang es den Spielern des Heimteams nach der Pause deutlich besser, das Spielgeschehen an sich zu reissen. Die ersten Minuten des Spiels waren geprägt von vielen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung, hinzu reihten sich ungenau gespielte Pässe in den eigenen Reihen. Zu viele Zuspiele landeten des Öfteren in den Füssen des Gegners. Dadurch wurden die Offensivaktionen weit vor der Strafraumgrenze gebremst. Gefährliche Torraumszenen oder Abschlüsse waren deshalb in der ersten Halbzeit Mangelware.

Auf Seiten der Heimmannschaft waren die müden Beine massgeblich, nicht optimal in die erste Halbzeit gestartet zu sein. Die englische Woche mit drei Partien innerhalb von nur sieben Tagen war auf dem Feld augenfällig. Der Körper war müde und der Geist scheinbar auch. Ein Grund dafür, die drei Punkte kampflos an den Gegner aus dem Tessin zu überlassen, war dies aber keineswegs. Die Gegenwehr blitzte vor allem kurz vor der Pause ein erstes Mal auf und zeigte sich auch nach der Pause wieder. Zwei taktische Wechsel im Spiel von Kickers personalisiert mit den Namen von Sandro Villiger und Philippe Fischer führten dazu, dass der FC Kickers das Spieldiktat immer mehr zu übernehmen wusste und auch das eine oder andere Mal gefährlich vor dem Tessiner Tor auftauchte. Aber auch hier zeigte sich die bereits erwähnte Müdigkeit in den Abschlussszenen wieder und wieder. Bis zur 56. Minute zeigte die Resultattafel denn auch 0:0: Remis.

Mit Wut im Bauch und einem schnell ausgeführten Konter über die linke Seite mit Sandro Villiger und Eloy Anesas Barrios, erzielte der rechte Flügel, Barrios, in der 57. Minute den 1:0-Führungstreffer, indem er den Ball regelrecht in die rechte hohe Ecke knallte. Die Aktion kann stellvertretend für das gesamte Spiel an diesem frühlingshaften Samstagnachmittag angesehen werden. Man wollte sich den Frust - oder wohl eher die Anspannung - von der Seele schiessen und sich damit endlich die ersten drei Punkte aus der Rückrunde sichern. In den Minuten zuvor und danach vergab Kickers nämlich zwei Mal kläglich. Kistler, Nunes und Barrios zeigten in diesen Aktionen Nerven. Dass die drei Punkte am Ende  über die Zeit gebracht wurden und in der Innerschweiz blieben, war dem Kickers-Torhüter Eldin Beganovic zu verdanken. Er rettete in den letzten Minuten mirakulös, weil bei den Vorderleuten die Kräfte schwanden und dem Gegner dadurch zu viel Platz eingeräumt wurde. Diese Räume nutzen die Tessiner ihrerseits wieder, um gefährliche Torabschlüsse zu kreieren.  

Die Osterpause kommt für die Spieler daher sichtlich gelegen. Es bleiben zwei Wochen Zeit, die Batterien aufzuladen, zu genesen und sich auf das kommende Spiel im Tessin gegen Ascona vorzubereiten. Es war das Glück von Kickers, dass Vedeggio Caldio an diesem Samstag die erarbeiteten Chancen nicht in Zählbares ummünzen konnte. Will Kickers in zwei Wochen die nächsten drei Punkte erringen, verlangt dies eine Leistungssteigerung: vor allem in Puncto Passgenauigkeit im Umschaltspiel und Kaltschnäuzigkeit.

Bericht: Marjana Ensmenger

Hier gibt es noch das Tor zum 1:0 Endstand durch Eloy:

Tor zum 1:0 durch Eloy

Unentschieden im ersten Heimspiel

Da das erste Spiel in der Rückrunde verschoben und anschliessend abgebrochen worden ist, kam die erste Mannschaft am Samstag zu ihrem ersten Rückrundenspiel.
Gegen einen guten Gegner aus Zofingen konnte man nicht über ein 1:1 Unentschieden auskommen.
Die Heimmannschaft hatte allerdings in den letzten Minuten die Chance für den Luckypunch.

Hier noch einige Ausschnitte aus dem Spiel:

Video Ausschnitt FC Kickers Luzern - SC Zofingen

erfolgreiches IFV Hallenturnier

Wie jedes Jahr wurde am IFV Hallenturnier um den Hallenmeister Titel gekämpft.

Die Fa-Junioren legten einen tollen Start hin und konnten sich bis ins Finale durchsetzen. Dort allerdings scheiterten sie am FC Sempach, welcher im Finale aktiver war.
Trotz der Niederlage gehören bereits die Jüngsten schon zu den besten Teams in der Innerschweiz.

Die D-Junioren mussten noch Lehrgeld bezahlen und schieden, sehr knapp, schon in der Gruppenphase aus dem Turnier.

Die Ca Junioren (Team OG Kickers) hatten eine souveräne Gruppenphase und konnte sich auch in der Zwischenrunde souverän als Gruppensieger festsetzen.
Allerdings mussten sie sich dann in der Finalrunde gegen den FC Küssnacht und das Team Sempachersee geschlagen geben und erreichten eine Platzierung
unter den besten 6 Teams der Innerschweiz!

Die Ba Junioren (Team OG Kickers) setzten sich wie die C Junioren ebenfalls souverän in der Gruppenphase und in der Zwischenrunde durch.
Mit zwei Unentschieden in der Finalrunde, war dann nur noch das Spiel um Platz 3/4 möglich. Mit der einzigen Niederlage am ganzen Turnier gegen de FC Küssnacht
konnten die Ba Junioren den tollen 4. Platz erreichen!

Das Highlight setzten dann unsere Aa Junioren! Mit zwei Teams am Turnier gestartet, konnten sich beide Mannschaften souverän bis ins Finale durchsetzen und trafen
dann im Finale aufeinander. Schlussendlich gewann das 'Team OG Kickers' gegen den 'FC Kickers' mit 4:1 und beide Teams konnten sich freuen für den 1. und 2. Platz am IFV Hallenturnier!

1 mal Gold, 2 mal Silber, 2 mal unter den Besten 6 Teams der Innerschweiz!

Herzliche Gratulation allen Teams und Trainern zu dieser tollen Leistung!

Am 4. Februar, in Horw, starten dann noch die E Junioren am IFV Hallenturnier und vielleicht gibt es ja noch eine Medaille.....

Freude bei den Fa Junioren trotz Niederlage im Final...

Fa Junioren

beide A Junioren Teams als Gewinner und Verlierer im Final...

Aa Junioren

 

NACHTRAG:

Unsere E Junioren holen sich den sensationellen 2. Platz am IFV Hallenturnier.
Leider fehlte am Schluss die Kraft bei den Junioren und man musste sich dem FC Willisau  geschlagen geben.

Neujahrsapéro

Stossen Sie mit uns auf ein erfolgreiches 2017 an!

Wir freuen uns, Spieler Vereinsmitglieder, Helfer, Eltern und Nachbarn am Freitag, 13. Januar 2017 um 19:00 Uhr auf Tribschen begrüssen zu dürfen. Der Apéro wird zu einem grossen Teil als Open-Air Event durchgeführt. Deshalb empfiehlt sich warme Kleidung. Natürlich steht unser gut geheiztes Clublokal für längere Gespräche und zwischenzeitliches Aufwärmen zur Verfügung.

 

Cup-Spiel verschoben

Das Cup-Spiel vom Sonntag 13. November 2016 - Anspielzeit 15.00 h in Langenthal ist verschoben worden.

Neuer Termin am Mittwoch 16. November 2016 um 20.15 h.

Kickers 1 nun auf Platz 2

FC Kickers - FC Lugano U21 3:2 (1:1)

Nach dem enttäuschenden 0:1 gegen das Schlusslicht aus Castello wollte man im 3. Heimspiel gegen einen Tessiner Gegner das erste Mal einen Dreier einfahren. Mit Lugano U21 kam ein Gegner auf Tribschen, der bisher unter seinen Möglichkeiten geblieben war.

Nach etwas zähen 20 Minuten nahm die Partie Tempo auf. Das 0:1 konnte der FCK noch knapp vor der Pause nach einem Schuss von Matteo Peric und dem anschliessenden Ablenker von Marco Kistler ausgleichen. Als die Tessiner Mitte der 2. Halbzeit nach schnellem Direktspiel aber wieder in Führung gingen, befürchtete man die nächste Heimpleite gegen einen Gast aus dem Süden.

Dann aber kam Philippe Fischer auf den Platz und mit ihm die Wende. Beim 2:2 konnte er den Ball nach einem Eckball und einigen Querschlägern dank einer geschickten Drehung in die Maschen schlenzen. Beim 3:2 profitierte er von einer ungeschickten Abwehr der Tessiner und hämmerte das Leder aus 18 Metern unhaltbar in die Maschen. Die Führung wurde zusammen mit der jungen Fangemeinde frenetisch gefeiert und bis zum Schluss mit grosser Laufarbeit erfolgreich verteidigt.

Angesichts der unglaublichen Ausgeglichenheit in dieser Gruppe tut es gut, die 20er Marke bereits ein Spieltag vor Ende der Hinrunde geknackt zu haben. Nun folgt der letzte Härtetest in Ibach, wo man allzu gerne noch einmal punkten möchte. Dies ist angesichts des am Samstag Gezeigten nicht ganz unrealistisch.

Die Tore zum Sieg gegen Lugano

Forza Kickers!

 

 

Kickers bezwingt den Leader!

FC Kickers - FC Hochdorf 2:1 (2:0)

In einem hart umkämpften Spiel mit einigen strittigen Situationen gewinnt der FC Kickers nicht unverdient, weil er auch nach dem Anschlusstreffer der Hochdorfer dem Gast nur wenige Abschlussmöglichkeiten zugestehen musste und sich in der 1. Halbzeit dank zwei schön herausgespielter Treffer und trotz eines verschossenen Penaltys einen 2 Tore-Vorsprung erarbeitet hatte.

Nach dem erst zweiten Heimsieg geht es nun darum, in der Fremde die Ungeschlagenheit zu wahren und auch in Hergiswil zu punkten. Trainer und Mannschaft wissen trotz des famosen 3. Zwischenrangs, dass in allen Bereichen noch Luft nach oben besteht. Der geschlossene Mannschaftsauftritt gegen Hochdorf, das erkennbare System und der ausgeglichene und breite Kader lassen uns aber recht zuversichtlich in die Zukunft blicken. 

Forza Kickers!

Telegramm:

Stadion Tribschen - 200 Zuschauer

SR: Risi

Tore: 4. Maumar 1:0, 22. Coelho 2:0, 58. Meyer (P) 2:1

Kickers Luzern: Beganovic, Abreu, Glatt, Kokanovic, Zeder, Maumar, Brzovic (92. Peric), Abaidia, Kistler (70. Opoku), Fischer (57. Aneas), Coelho.

Hochdorf: Schmidt, Bucheli (43. Raphael Kuchling), Meyer, Schumacher (80. Bossard), Williner, Jost (69. Vogel), Loshaj, Uebelmann, Stoykov, Völker, Rajic.

Bemerkungen: 1. Pfostenschuss Uebelmann, 18. Kistler verschiesst Handspenalty.

Auswärtssieg im Tessin

Das erste Auswärtsspiel in Tessin konnte nach einem 2-1 Rückstand doch noch erfolgreich absolviert werden und die 3 Punkte wurden mit nach Hause genommen.

Telegramm Vedeggio Calcio - FC Kickers Luzern 2:3 (1:)
Tore: 5. Cipolletti 1:0; 15. Aneas 1:1; 54. Castillo 2:1; 62. Fischer 2:2; 78. Condé 3:2 (Penalty)
Kickers Luzern: Beganovic; Kisungu, Glatt, Kokanovic, Kistler; Maumar (87. Zeder), Brzovic, Villiger, Condé (80. Opoku) ; Fischer (70. Sseremba), Aneas.
Vedeggio Calcio: Migliorin, Afonso, Natiello, Marsili, Rossi; Locatelli, Belvedere, Komadina, Comadina (56. Lavorato), Castillo, (76. Russo), Cipolletti.
Verwarnungen: 23. Brzovic, 37. Locatelli, 46. Elia, 76. Condé, 77. Marsili, 92. Opoku

3 Punkte im zweiten Anlauf

Im zweiten Anlauf zu Hause gab es für das neue Trainer-Duo Pour Hayavi Zaseh / Texeira einen Heimsieg und 3 Punkte!
Nach dem Auswärtssieg in Zofingen hat man nun schon 6 Punkte nach 3 Spielen.
Nun geht es am Samstag zum ersten mal in dieser Saison ins Tessin gegen Vedeggio Calcio.


Telegramm FC Kickers Luzern – FC Eschenbach 3:0 (2:0)
Tribschen. – 150 Zuschauer. – SR Laski. –
Tore: 41. Condé (Penalty) 1:0. 43. Maumar 2:0. 46. Coelho 3:0. –
Kickers Luzern: Beganovic; Kisungu, Glatt, Kokanovic, Kistler; Maumar, Brzovic, Villiger, Condé (82. Sseremba); Coelho (86. Zeder), Fischer (72. Aneas).
Eschenbach: Buholzer; Emmenegger, Kurmann, Sager (70. Kameraj), Baumann (61. Curaci), Walker, Duss, Odermatt; Mehicic, Lapcevic (61. Mazoll), Stocker.

Saisonstart

FC Kickers - SC Goldau

Samstag, 17.15 Uhr Stadion Tribschen

Am Samstag startet unsere 1. Mannschaft in die 2. Liga inter Saison 16/17. Die neuen Verantwortlichen Faras Hayavi und Marco Teixeira sowie das Team freuen sich auf das erste Spiel gegen einen Gegner, der mit Sandro Marini ebenfalls einen neuen Trainer erhalten hat.

Unterlag man zum letzten Saisonstart in Goldau trotz gutem Auftritt schlussendlich 0:3, war der 4:3 Sieg im Frühling 16 ein wichtiges Signal im Kampf gegen den Abstieg, der unter der Führung von Zenun Selimi und Yves Keller schlussendlich vor allem dank einer beeindruckenden "Heimserie" auf der Allmend abgewendet werden konnte. 

Bei Kickers gilt es die Abgänge von Gazmend Rama, Ivan Maric, Raffi Huez sowie die schöpferische Pause von Vincenzo Vono zu verkraften, während bei Goldau vor allem der Abgang von Zeno Huser auffällt. Beide Teams aber gehen optimistisch in die neue Saison, da die Kader mit teils jungen Spielern geschickt verstärkt wurden.

Forza Kickers!

 

 

 

neuer Trainer 1. Mannschaft

Faras Pour Hayavi wird ab der Saison 2016/17 Nachfolger von Zenun Selimi als Trainer der 1. Mannschaft des FC Kickers Luzern.

Faras Pour Hayavi hat in den vergangenen 3 Jahren die CCJL A-Junioren des Teams OK (SC Obergeissenstein – FC Kickers) sehr erfolgreich geführt.
Nicht zuletzt die Erfahrung als Ausbildner junger Spieler hat die Vereinsleitung des FC Kickers bewogen, Faras Pour Hayavi das Vertrauen als Verantwortlicher für die 2. Liga Interregional Mannschaft auszusprechen.
Als Assistenztrainer wird ihn der ehemalige Junioren- und Fanionteamspieler des FC Kickers Marco Teixeira unterstützen.

 

Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

Forza Kickers!

Lust auf Kickers?

  • Abc Druck
  • Abl
  • Arnet Treuhand
  • Avia
  • Groovedan
  • Metro Boutique
  • Ochsner Sport
  • Sandvik
  • Stadt Luzern
  • Swisslos
  • Unterlachenhof
  • Emmi